Das Haus

Im Juli 2015 entstand der Wunsch in Mainz eine gemeinsame Bleibe zu finden. Sehr spontan und fast schon überstürzt begaben wir uns auf die Suche und schauten uns Mietshäuser an. Über den Sommer fanden sich die ersten Menschen zusammen, wir fanden einen gemeinsamen Konsens, planten und organisierten die nächsten Schritte für den Einzug und das Zusammenleben ab September 2015.

Die Idee: Wir wollen in einer gemeinsamen Base zusammen erste Schritte in Richtung Lebens- und Projektgemeinschaft gehen und einen Ort gestalten, an dem wir uns einerseits zusammen wohlfühlen und gleichzeitig von hier aus (gemeinsame) Projekte und Visionen planen können.
Mitte September zogen wir dann in das (für uns) riesige Haus auf dem Lerchenberg in Mainz, nahe gelegen an Feldern, dem Ober-Olmer Wald und mit Fahrrad oder Bus innerhalb von zwanzig Minuten das Tal hinunter in die Mainzer Innenstadt.

Stand September 2016: Nun leben wir (zumindest einige von uns) schon seit einem Jahr hier. Die Personen-Anzahl ist gewachsen: Wir leben zu zehnt und fühlen uns pudelwohl.